Ziele der Physiotherapie - Dogphysio und TTouch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ziele der Hundephysiotherpie / Hundeosteopathie

Schmerzlinderung, Schmerzfreiheit ....
..... wird, je nach Krankheitsbild, durch Wärme- oder Kältebehandlung erreicht. Auch die Elektrotherapie wird, je nach Krankheitsbild, zur Schmerzlinderung eingesetzt. Die, durch Schonhaltung, überlastete Muskulatur wird durch eine detonisierende Massage und Dehnungen entspannt. Nach der Massage kann mit den unten aufgeführten weiteren Maßnahmen fortgefahren werden, um weitere Schmerzlinderung bzw. Schmerzfreiheit zu erreichen.

Verbesserung des Gangbildes ....
.... wird, je nach Krankheitsbild, durch gezielte Führübungen über angemessene Hindernisse erreicht (Gangschulung).  

Muskelaufbau ....
.... wird durch ein Trainingsprogramm mit langsamer, angepasster Steigerung der Anforderungen erreicht. Hier können auch Gewichtsmanschetten oder das Theraband zum Einsatz kommen. Zum Einsatz, für Stabilisationsübungen, kommen auch verschiedene Geräte, wie Wippe, Trampolin, Steppbrett.

Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit oder Erhalt der Gelenkbeweglichkeit .....
.... wird, je nach Krankheitsbild, durch Massagen, manuelle Therapie, passive Bewegungen sowie Dehnungen erreicht.

Bewegungsanbahnung bei neurologischen Erkrankungen (z. B. Lähmung, Ataxie) ....
.... wird durch eine Kombination von tonisierender Massage, passive Bewegungen, komplexe passive Bewegungen, Elektrotherapie, Nervenstimulation und Anpassung von Hilfsmitteln erreicht.

Erhalt der Elastizität im Narbenbereich .....
.... wird durch eine gezielte Narbenbehandlung erreicht. Besonders wichtig ist die Narbenbehandlung, wenn eine Narbe im Bereich eines Gelenks verläuft, um einer Bewegungseinschränkung vorzubeugen.

Verbesserung des Lymphflusses ....
.... wird durch manuelle Lymphdrainage erreicht.

Therapieangebot
 
Behandlung nur nach Diagnose des Tierarztes oder des Tierheilpraktikers
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü